Foto: Petra Bork/ Pixelio.de

Canon erwirbt Milestone

Übernahme öffnet Tür zur Videoüberwachung

Canon Europa N.V. hat den Vertrag zur Übernahme des dänischen Herstellers von Videomanagement-Software Milestone Systems A/S unterzeichnet. Dies soll Milestones Expertise und Canons Bildgebungstechnologie im wachsenden Markt der IP-Videoüberwachung vereinen.

Canon will sich für zukünftiges Wachstum breiter aufstellen und hat die Netzwerk-Videoüberwachung als einen neuen strategischen Geschäftsbereich identifiziert. Die Aufnahme von Milestone in die Canon-Gruppe soll Canons Software-Möglichkeiten in diesem Sektor deutlich verbessern.

Rokus van Iperen, Präsident & CEO von Canon EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika), erklärt dazu: „Canon steuert eine Führungsposition im Bereich Netzwerk-Videoüberwachung an, und wir haben heute eine wichtige strategische Investition getätigt, um unser Ziel, in diesem Markt zu expandieren, umzusetzen. Zusammen mit Milestone können wir unser Wachstum beschleunigen, indem wir neue, fortschrittliche Produkte und Lösungen für neue Branchen und über neue Kanäle anbieten, und so dem Kunden einen Mehrwert bieten. Wir freuen uns, mit einem so talentierten und innovativen Unternehmen zusammenarbeiten zu können, und heißen Milestone in der Canon-Gruppe willkommen.“

Lars Thinggaard, Präsident & CEO von Milestone Systems ergänzt: “Milestone ist begeistert vom großen Potenzial, das sich daraus ergibt, Teil einer globalen Gruppe zu sein. Canon respektiert unsere Geschäftsbeziehungen zu unseren Partnern, unterstützt unsere Strategie, offene Plattformlösungen anzubieten und respektiert die Notwendigkeit, innerhalb der Canon-Gruppe ein eigenständiges Unternehmen zu bleiben. Wir glauben, dieser Schritt ist der richtige, um uns und unsere Partner weiterzubringen.“

Als Teil der Canon-Gruppe soll Milestone seine Entwicklung neuer Produkte beschleunigen können, und gleichzeitig seine globale Marktpräsenz durch die Nutzung von Canons Geschäfts- und Kunden-Kanälen steigern können. Milestone wird als eigenständiges Unternehmen in der Canon-Gruppe bestehen bleiben, und auch das Management soll in gewohnter Position zum Erfolg der Übernahme beitragen.

Foto: Milestone Systems

Milestone

Neue Geschäftseinheit "Incubation and Ventures"

Milestone Systems will sich in Zukunft stärker auf Entwicklung konzentrieren. Hierzu soll eine neue internationale Geschäftseinheit mit Namen „Incubation and Ventures“ mit Büros im kalifornischen Silicon Valley sowie im Hauptsitz in Dänemark entstehen.

Foto: Milestone

Milestone

Ehrungen und Trends

Vom 14. bis 16. September fand im dänischen Kopenhagen erneut das europäische Milestone Integration Platform Symposium (MIPS Europe) statt. Etwa 250 Sicherheitsexperten, Distributoren, Integratoren, Hersteller und Consultants aus über 35 Ländern fanden sich zusammen, um an zertifizierten Trainings teilzunehmen, sich zu vernetzen, Trends und Technik zu diskutieren und der Verleihung der MIPS-Awards beizuwohnen.

Jakup Kozak, Regional Sales Manager für Mittelosteuropa.
Foto: Genetec

Personen

Genetec stärkt strategische Positionen in Europa

Genetec besetzt mehrere Schlüsselpositionen in Europa neu. Damit soll das Wachstum des kanadischen Unternehmens in Europa und dem mittleren Osten fortgeführt werden.

Lars Thinggaard (links) tritt nach 17 Jahren als CEO von Milestones Systems zurück. BIs ein Nachfolger gefunden ist, übernimmt Lars Larsen als Interim-CEO dessen Aufgaben.
Foto: Milestone Systems

Personen

CEO Lars Thinggaard verlässt Milestone Systems

Der Präsident und CEO von Milestone Systems, Lars Thinggaard, tritt nach 17 Jahren zurück. Der VMS-Hersteller sucht intensiv nach einem Nachfolger.