Foto: I.G.T.

Dorma+Kaba

Umsatz und Profitabilität gesteigert

Im ersten gemeinsamen Geschäftsjahr steigerte Dorma+Kaba den konsolidierten Umsatz auf Pro-forma-Basis währungsbereinigt um 2,6 Prozent auf über2,3 Milliarden Schweizer Franken (CHF). Die EBITDA-Marge auf Pro-forma-Basis verbesserte sich von 13,5 Prozent auf 14,4 Prozent.

Die gegenüber Vorjahr gestiegene Profitabilität ist im Wesentlichen auf den positiven Geschäftsgang im Segment Access Solutions Amer in Nordamerika zurückzuführen sowie auf Effizienzsteigerungen und erste Kosteneinsparungen als Folge des Zusammenschlusses. Das EBIT erreichte im Berichtsjahr auf einer Pro-forma-Basis 278,2 Millionen CHF, ein Anstieg von 10,4 Prozent. Die EBIT-Marge erhöhte sich von 11,1 Prozent im Vorjahr auf 12,1 Prozent (ausgewiesen EBIT 261,6 Millionen CHF, EBIT-Marge 12,3 Prozent).

Das Segment Access Solutions Amer (Nord- und Südamerika) erzielte im Geschäftsjahr 2015/2016 sehr gute operative Ergebnisse. Auf einer Pro-forma-Basis verzeichnete Access Solutions Amer währungsbereinigt ein organisches Wachstum von 5,4 Prozent und steigerte den Gesamtumsatz gegenüber dem Vorjahr auf 514,9 Millionen CHF. Die EBITDA-Marge verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr von 19,3 Prozent auf 20,9 Prozent.

In der Region D-A-CH verliefen die wirtschaftlichen Entwicklungen unterschiedlich. Das Wachstum wurde durch gute Ergebnisse in Deutschland bestimmt. Das Umsatzwachstum in Österreich lag leicht über dem Vorjahresniveau, während in der Schweiz kein Wachstum zu verzeichnen war. Insgesamt steigerte das Segment auf einer Pro-forma-Basis den Gesamtumsatz organisch währungsbereinigt um 1,6 Prozent auf 790 Millionen CHF, und die EBITDA-Marge lag mit 18,6 Prozent auf dem Vorjahresniveau.

Die Umsetzung des Integrationsprozesses verläuft planmäßig und wird weiter vorangetrieben. Nachdem der Zusammenschluss am 1. September 2015 rechtlich vollzogen werden konnte, ist Dorma+Kaba seit dem 1. Juli wie vorgesehen ein Unternehmen. Außerdem tritt die Gruppe seit Beginn des neuen Geschäftsjahres 2016/2017 global unter der Dachmarke Dormakaba auf. In der nächsten Phase der Integration stehen die Umsetzung der definierten Integrationsprojekte, Programme für Wachstum und Effizienzsteigerung sowie die weitere Entwicklung einer einheitlichen Unternehmenskultur von Dorma+Kaba im Mittelpunkt.

Foto: Kaba

Kaba

Geschäftsjahr mit soliden Resultaten abgeschlossen

Die Kaba Gruppe schließt ein anspruchsvolles Geschäftsjahr mit soliden Ergebnissen ab. Trotz der angespannten wirtschaftlichen Lage in vielen Märkten wurden die positiven finanziellen Eckwerte des Vorjahres nahezu erreicht.

Foto: Petra Bork/ Pixelio.de

Dorma/Kaba

Zusammenschluss geplant

Paukenschlag am Morgen: Die Kaba Holding AG und das in Ennepetal ansässige Familienunternehmen Dorma Holding GmbH + Co. KGaA planen, sich zur Dorma+Kaba Gruppe zusammenzuschließen, wie heute früh bekannt wurde. Eine entsprechende Transaktionsvereinbarung wurde gestern Abend unterzeichnet.

Foto: Kaba

Kaba

Wachstum und weitere Investitionen verzeichnet

Der global tätige Sicherheitskonzern Kaba ist im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2013/2014 um 3,3 Prozent gewachsen und hat einen Umsatz von 480,9 Millionen Schweizer Franken (CHF) erwirtschaftet.

Foto: Dorma

Dorma

Umsatzmilliarde im Geschäftsjahr 2012/13 ausgebaut

Im Geschäftsjahr 2012/13 hat die Dorma-Gruppe die im letzten Jahr erstmalig erzielte Umsatzmilliarde im Vergleich zum Vorjahr um drei Prozent auf rund 1.032 Millionen Euro ausgebaut.