Foto: Schlentzek & Kühn

Schlentzek & Kühn

VdS-Errichteranerkennung verlängert

Der Berliner Sicherheitsfacherrichter Schlentzek & Kühn hat für weitere vier Jahre die VdS-Errichteranerkennung für die Entrauchung von Treppenräumen erhalten.

Der Brandschutzspezialist setzt damit bei der Planung, Installation und Instandhaltung von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) in Treppenräumen weiterhin auf hohe Qualität. Voraussetzungen für die Anerkennung sind unter anderem das Einhalten der VdS-Richtlinie 2221, der Einsatz geprüfter hauptverantwortlicher RWA-Fachkräfte und die Verwendung VdS-zertifizierter Qualitätsprodukte.

Schlentzek & Kühn setzt im Rahmen der VdS-Anerkennung das natürlich wirkende RWA-Entrauchungssystem TRZ VdS von SGT Beikirch ein. Es unterstützt eine energieeffiziente, automatisierte natürliche Lüftung und erlaubt den Anschluss von Wind- und Regensensoren sowie automatischen Rauch- und Wärmemeldern.

Schlentzek & Kühn verfügt über eine langjährige Erfahrung beim Bau von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen und ist auch vom Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) und dem Bundesverband der Hersteller- und Errichterfirmen von Sicherheitssystemen (BHE) als anerkannter RWA-Errichter zertifiziert.

Die Rauchfreihaltung von Treppenräumen spielt eine zentrale Rolle bei der Sicherung von Rettungswegen im Brandfall. Deshalb enthalten bereits die Landesbauordnungen entsprechende Vorschriften. Die zentrale Anwendungsnorm DIN 18232 „Rauch- und Wärmefreihaltung“ gilt allerdings nicht für Treppenräume. Hier sorgt die Einhaltung der VdS-Richtlinie 2221 „Entrauchungsanlagen in Treppenräumen“ für hohe Sicherheit und Qualität.

Foto: Schlentzek & Kühn

Schlentzek & Kühn

Zertifikat für umfassende Errichter-Kompetenz

Sicherheitsfacherrichter Schlentzek & Kühn ist für Planung, Projektierung, Montage, Inbetriebsetzung, Abnahme und Instandhaltung von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen nach der neuen DIN EN 16763 zertifiziert.

Foto: STG-Beikirch

Vorbeugender Brandschutz

Brandlast und gezielte Rauchabführung

Bei einem Brandfall ist der Umgang mit dem Rauch entscheidend. Deshalb fordern die Landesbauordnungen, dass Gebäude so beschaffen sein müssen, dass der Entstehung eines Brandes und der Ausbreitung von Feuer und Rauch vorgebeugt werden muss.

Foto: Kalscheuer

ZVEI

Der Sicherheitsmarkt in Deutschland

Einen Einblick in die aktuelle Lage des Sicherheitsmarktes gab die ZVEI-Arbeitsgemeinschaft Errichter und Planer beim sechsten Fachpressegespräch am 14. Juni 2013 in Frankfurt am Main.

Foto: Schlentzek & Kühn

Schlentzek & Kühn

Zertifizierung nach DIN ISO 9001 und 14675

Das Qualitätsmanagement des Berliner Sicherheitsfacherrichters Schlentzek & Kühn ist erneut nach DIN ISO 9001:2008 zertifiziert worden. Der Prüfungsumfang entsprach dem einer Erstzertifizierung.