Foto: Gunnebo

Gunnebo

Bordkartenkontroll-Schleusen am Hamburg Airport

Durch Einsatz des automatischen Boarding-Gates Boardsec von Gunnebo wurde am Hamburger Flughafen eine Lösung geschaffen, die Abläufe optimiert und Sicherheit auf höchstem Niveau bietet.

Mit dem Ausbau und der Modernisierung der zentralen Sicherheitskontrolle am Terminal 2 des Hamburg Airports können wachsende Passagierströme zukünftig noch besser bewältigt werden. So ist der älteste Flughafen Deutschlands für die Herausforderungen von morgen bereit.

„Gerade in den Spitzenzeiten können die Passagiere nun schneller an ihr Ziel gelangen“, sagt Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburger Flughafen. Die vier neuen Sicherheits-Kontrolllinien der Bundespolizei und die vorgelagerte Bordkartenkontrolle im Terminal 2 sind ein Erfolg. Mit den modernen, schnellen und größtenteils automatisierten Kontrollsystemen lässt sich eine gute Balance zwischen Effizienz und Sicherheit schaffen. Besonders die neue „Fast Lane“ beschleunigt die Prozesse an den Kontrollstellen und trägt dazu bei, dass die täglich rund 19.000 Fluggäste schneller und bequemer ankommen. Möglich macht dies das Boarding-Gate von Gunnebo in Verbindung mit dem vom Hamburg Airport entwickelten automatisierten Bordkartenkontroll-System.

Das am fünftgrößten Flughafen Deutschlands eingesetzte Boarding-Gate Boardsec basiert auf der zweiflügeligen Sensorschleuse Speedstile, die ihre Effizienz bereits zur Personenstrom-Steuerung im Nahverkehr chinesischer Großstädte gezeigt hat. Die Schleuse ist mit Handgepäck nutzbar und ermöglicht einen hohen Personendurchsatz. Je nach Bedarf ist das System mit einem 2D-Barcodeleser sowie Ausweis- und Smartcard-Leser lieferbar.

Passagiere müssen in der Hamburger „Fast Lane“ lediglich ihre Bordkarte auf die Scanoberfläche auflegen. Das IT-System überprüft Gültigkeit und Übereinstimmung mit der Flugdatenbank. Wird der Zugang freigegeben, gelangt der Fluggast direkt zur Sicherheitskontrolle. Lästige Wartezeiten werden minimiert, und Mitarbeiter können an anderer Stelle effizienter eingesetzt werden. Zudem können biometrische Erkennungssysteme in die Lösung integriert werden. So ist Boardsec erweiterbar und für zukünftige Entwicklungen gerüstet.

Foto: Gunnebo

Gunnebo

Automatisiertes Bordkarten-Kontrollsystem

Um Passagierströme bei steigenden Fluggastzahlen weiterhin sicher bewältigen zu können, müssen Prozesse und Abläufe verbessert werden. Das Boarding-Gate Boardsec von Gunnebo schafft deshalb intelligente Zugangslösung für Flughäfen.

Foto: Gunnebo

Sicherheitsexpo 2013

Gunnebo präsentiert integrierte Lösungen

Gunnebo ist in München mit intelligenten Zutrittslösungen dabei: Der Anbieter zeigt auf der Messe verschiedene Antworten auf die Herausforderungen einer modernen und effizienten Zugangsregelung.

Foto: Gunnebo

Gunnebo

Boarding Gates für Swedavia Airport Group

Die Swedavia Airport Group hat mit der Gunnebo Security Group einen Rahmenvertrag zur Installation von automatischen Boarding Gates vom Typ Presec und Boardsec unterzeichnet. Mit den neuen Zugangssystemen an ihren Flughäfen reagiert Swedavia auf das steigende Passagieraufkommen.

Foto: Gunnebo

Self-Service-Gates am Billund Airport

Schneller an Bord

Um sowohl dem hohen Sicherheitslevel als auch dem Wachstum der Fluggastzahlen Rechnung zu trage, setzt der internationale dänische Billund Airport auf erhöhten Passagier-Durchsatz und beschleunigte Prozesse. Eine Kontrolle der Bordkarten an Self-Service-Gates soll dabei schnell und sicher Zutritt gewähren.