Foto: Bosch

Bosch

Brandmeldezentrale für Schule, Büro und Geschäft

Als Teil der Advantage Line bietet die konventionelle Brandmeldezentrale Serie 500 von Bosch Lösungen speziell für die Anforderungen kleinerer Anwendungen wie Ladengeschäfte, Lagerhäuser, Bürogebäude sowie Schulen und Kindergärten.

Wie alle Artikel dieser Produktreihe zeichnet sich auch die Brandmeldezentrale Serie 500 durch ihre einfache Bedienung und hohe Zuverlässigkeit aus. Sie umfasst drei verschiedene Zentralentypen, die jeweils bis zu acht Zonen und 256 Brandmelder unterstützen. Das moderne Design und das kompakte Format ermöglichen die dezente Einbindung in fast jede Umgebung. Optionale Relais- und Transistorausgangsmodule erlauben zudem einfache Anpassungen an spezielle Kundenanforderungen.

Installateuren stehen damit Zentralen zur Verfügung, die ohne oder mit minimalem Trainingsaufwand zu installieren, zu konfigurieren und zu warten sind. Montage und Anschluss erfolgen mit Hilfe der integrierten Wasserwaage und des Schaltplanes in wenigen Minuten. Dabei wird die Leiterplatte komplett vom Benutzerinterface geschützt, um das Risiko von Beschädigungen bei der Montage zu minimieren.

Die Bedienung der Zentrale ist selbsterklärend, so dass sie auch vom Endkunden problemlos genutzt werden kann. Eine sprachunabhängige Kurzanleitung mit Erläuterung der wichtigsten Funktionen befindet sich direkt an der Zentrale und sorgt für eine schnelle und intuitive Bedienung. Benutzer müssen dabei nichts über Brände oder deren Bekämpfung wissen.

Der Status aller Zonen wird übersichtlich auf einem LCD-Bildschirm dargestellt. Das Benutzerinterface ist farbcodiert. LEDs signalisieren aktive Zonen sowie bestehende Probleme und zeigen Statusinformationen an. Die Funktion „Ein-Mann-Revision“ ermöglicht die Einrichtung und den Test der Zentralen ohne Hilfe einer zweiten Person; die dabei anfallenden Daten werden unabhängig von den laufenden Betriebsdaten in einer separaten Logdatei abgelegt.

Reduzierung von Fehlalarmen

Um Fehlalarme zu reduzieren, muss ein Brand in zwei Zonen oder von zwei Meldern in einer Zone erkannt werden, bevor ein Signal ausgelöst wird. Auch verzögerte Reaktionen werden unterstützt, so dass zunächst der Anwender selbst untersuchen und verifizieren kann, bevor die Ausgänge der Zentrale aktiviert werden.

Dies ist der Standard-Betriebsmodus während der Geschäftszeiten. Außerhalb dieser Zeiten ermöglicht ein Nachtmodus, Sirenen und optische Signale im Brandfall verzögerungsfrei anzusteuern und so die Sicherheit zu erhöhen.

Die Brandmeldezentrale Serie 500 speichert Ereignisse aus dem laufenden Betrieb separat von den Einrichtungs- und Testdaten und sorgt so für eine übersichtliche und klare Dokumentation aller Systemaktivitäten. Ein Zähler registriert alle Alarme, die in der Anwendung generiert wurden. Die Brandmeldezentrale Serie 500 ist nach EN 54 2-4 zertifiziert, so dass Installateure ihren Kunden eine günstige Lösung für kleine Anwendungen mit höchsten Sicherheitsansprüchen anbieten können.

Foto: Bosch

Feuertrutz 2014

Zentrale für 200.000 Datenpunkte von Bosch

Bosch stellt auf der Feuertrutz in Nürnberg unter anderen seine neue Sicherheitszentrale UGM 2040 BMA aus. Diese ist eine modulare Großanlage für komplexe Brandmeldesysteme. Die UGM 2040 ist in der Lage bis zu 200.000 Datenpunkte wahlweise über serielle Datenwege oder Ethernet zu verwalten.

Foto: Bosch

Bosch Sicherheitssysteme

Brandmeldung für mittlere Anlagen

Die neue Brandmelderzentrale FPA 1100 von Bosch bietet eine Lösung speziell für die Anforderungen kleiner bis mittelgroßer Anwendungen wie Kindergärten, Schulen, kleine Hotels sowie Ladengeschäfte und Bürogebäude.

Foto: Bosch

Feuertrutz 2016

Bosch präsentiert flexible Brandmelderzentrale

Bosch stellt auf der Feuertrutz 2016 seine flexible Brandmelderzentrale FPA 1100 vor. Die FPA 1100 ist eine Sicherheitslösung für kleine bis mittelgroße Anwendungen wie Kindergärten, Schulen, kleine Hotels, Pensionen oder Bürogebäude.

Die Steuerung von Brandmeldeanlage und Sprachalarmierungssystem über eine gemeinsame Oberfläche hilft im Brandfall, Gebäude schneller zu evakuieren.
Foto: Bosch Building Technologies

Brandschutz

So kommen Brandmeldeanlage und Sprachalarmierung zusammen

Die Steuerung von Brandmeldeanlage und Sprachalarmierungssystem über eine gemeinsame Oberfläche hilft im Brandfall, Gebäude schneller zu evakuieren.