Image
Foto: Axis
Der Camera Companion wird im Einzelhandel eingesetzt.

Axis

Camera Companion mit digitalem Zoom

Axis Communications stellt ein weiteres Upgrade des kostenlosen Software-Clients Axis Camera Companion vor. Zu den neuen Highlights zählt benutzerfreundliches Site-Sharing.

Hierfür werden Basisinformationen zu verschiedenen Standorten und Kameras über einen kostenfreien Cloud-basierten Service zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus bietet die aktualisierte Versionden Anwendern eine praktische Zoom-Funktion. Über 60.000 Downloads des kostenfreien Software-Clients Axis Camera Companion wurden bis April 2013 bereits registriert. Mit dem Update nimmt Axis weitere Aktualisierungen vor, um eine möglichst unkomplizierte Lösungen für Videoaufzeichnungen zur Verfügung zu stellen.

Die neue Version unterstützt digitalen Zoom bei Live-Aufnahmen und Videoaufzeichnungen. Den Axis-Kunden steht außerdem eine stetig wachsende Zahl an kompatiblen HDTV-Kameras zur Verfügung. Neu ist zudem die Unterstützung für die Panoramafunktion der Axis 360-Grad-Fixed-Dome-Kameras, die Überblick und Detailaufnahmen mit nur einer Kamera ermöglichen.

Mit dem Camera Companion können Inhaber kleiner Unternehmen problemlos zu unterschiedlichen Standorten navigieren und mithilfe der HDTV-Netzwerk-Kameras Eindringlinge, Ladendiebe und andere Vorfälle identifizieren. Die Videos können unkompliziert betrachtet werden, und die Aufzeichnungen lassen sich überall abspielen – sowohl vor Ort als auch per Fernzugriff übers Internet.

Anders als analoge Überwachungsanlagen benötigt der Camera Companion kein zentrales Aufnahmegerät, etwa digitale Videorecorder (DVR), Netzwerk-Videorecorder (NVR) oder Computer. Alle Bilder werden auf einer handelsüblichen SD-Speicherkarte in der Kamera aufgezeichnet, die auch dann weiterläuft, wenn das Netzwerk einmal ausfällt. Die Kameras werden über das Netzwerk mit Strom versorgt und benötigen somit keine separaten Stromkabel. Bereits vorhandene analoge Kameras können über Video-Encoder integriert werden.