Foto: Petra Bork/ Pixelio.de

HID Global

Kooperation mit Microsoft

HID Global arbeitet im Identity & Access Management zukünftig mit Microsoft zusammen.

Ergebnis der Zusammenarbeit von HID Global und Microsoft ist eine neue Authentifizierungs-lösung, die auf „FIDO 2.0“ basiert und die Erfahrung von HID Global im Bereich Authentifizierung mit der Sicherheitsexpertise von Microsoft kombiniert. „FIDO 2.0“ ist ein offenes, Standard-basiertes Framework für die Benutzerauthentifizierung und bietet eine Alternative zur Passwort-Nutzung. Der lizenzfreie Standard ermöglicht eine schnelle, sichere Anmeldung an IT-Systemen, etwa unter Nutzung biometrischer Verfahren oder eines Security-Tokens beziehungsweise einer Smartcard.

Anwender können in Zukunft Smartcards von HID Global nutzen, die „FIDO 2.0“ unterstützen. Microsoft will die Authentifizierung sukzessive für unterschiedlichste Plattformen, Webbrowser oder Cloud-Applikationen anbieten. Damit erweitert Microsoft die Möglichkeiten für eine sichere Authentifizierung im Internet.

„Im Zuge der Zusammenarbeit mit Microsoft bei der Nutzung fortschrittlicher offener Standards werden wir unser Angebot an Produkten kontinuierlich erweitern – von der Smartcard über eine App bis hin zum USB-Dongle und anderen Produkten“, erklärt Brad Jarvis, Vice President und Managing Director Identity & Access Management Solutions bei HID Global. „Das System kann für die Authentifizierung bei einer Vielzahl von Anwendungen genutzt und damit ein entscheidender Baustein für vertrauenswürdige Identitätslösungen werden.“

Foto: HID

Kartenlesegeräte und Smartcards

Flexible, digitale Berechtigung

HID Global präsentiert die nächste Technologiegeneration von Kartenlesegeräten und kontaktlosen Smartcards: Die neue Plattform iClass SE auf Basis der Technologie „Secure Identity Object“ (SIO) macht die Nutzung digitaler Berechtigungen sicherer und flexibler.

Foto: HID

HID Global

Smartcard mit kontaktloser Schnittstelle

HID Global hat sein Portfolio für pivClass Government Solutions um einen PIV-Berechtigungsnachweis (Personal Identity Verification) in Form einer Smartcard vervollständigt, die über eine Schnittstelle für kontaktlose und kontaktgebundene Verbindungen verfügt.

Foto: HID Global

HID und Honeywell

Gemeinsam mobil ins Gebäude

HID Global und Honeywell Building Solutions treiben gemeinsam sichere mobile Lösungen für den Gebäudezutritt voran. Basis der vor kurzem bekannt gegebenen Kooperation beider Unternehmen ist die HID-Technologie, die Teil einer neuen App von Honeywell wird, mit der Nutzer Türen mit mobilen Geräten öffnen können.

Foto: HID

HID Global

Zutrittssteuerung physisch und logisch

Die Crescendo Smartcard-Produktlinie von HID Global bietet standardisierte Smartcards mit Mehr-Faktoren-Authentifizierung für logische Zugangskontrolle bei gleichzeitiger Unterstützung von physischen Zutrittsanforderungen.