Foto: CEM Systems

CEM Systems

Sicherheitsmanagement mit neuen Funktionen

CEM Systems hat mit der Version 6.6 seiner integrierten Zutritts- und Sicherheitsmanagementplattform AC2000 SE (Standard Edition) sowie AC2000 Lite zahlreiche Funktionserweiterungen ergänzt. Nun wird unter anderem Videoeinbindung und eine Unterstützung für drahtlose Schlösser angeboten.

Außerdem werden sogenannte „Threat Levels“ – also Bedrohungsstufen – eingeführt und die Web-Funktionalität erweitert. Zusätzlich zu der bereits verfügbaren DVR/NVR-Unterstützung ist ab der Version 6.6 nun auch eine vollständige Zwei-Wege-Integration mit Milestone Xprotect Corporate sowie Mobotix-Kameras gegeben. Damit sind Funktionen, wie etwa Live-Kameraansteuerung mit virtueller Matrix oder die Wiedergabe von Alarm-Aufzeichnungen, direkt aus dem zentralen AC2000-System möglich. Das System ist ebenso mit dem American Dynamics TVR kompatibel und erlaubt so die Verknüpfung von Zutrittskontrollmeldungen und Alarmen mit Videoclips oder Live-Bildern.

So wird AC2000 zu einem übersichtlichen User-Interface, das als umfassende Sicherheitsmanagementplattform die Bedienung von mehreren einzelnen Systemen überflüssig macht. Die Versionen SE sowie Lite sind beide auch mit den Salto Sallis Wireless Locks kompatibel und können so eine Überwachung und Ansteuerung der Schlösser direkt im System anbieten.

Die neu eingeführten Threat Levels erlauben bei einer auftretenden Bedrohung, Berechtigungen von Karteninhabern einzuziehen oder einzuschränken. Auch können die Verifikationsmethoden erweitert werden – sei es mittels PIN oder Biometrie. Damit eignet sich dieses Feature vor allem für Flugplätze, Häfen und andere Orte, wo die Sicherheit eine elementare Bedeutung hat und die Sicherheitsstufen unter Umständen öfter geändert werden müssen.

Auch die Online-Funktionalitäten von AC2000 Web wurden ausgebaut: So ist das CEM-Web-System mit seinem Browser-basierten Anwendungen nun unter anderem in der Lage, ungültige Authentifizierungsvorgänge zu analysieren, XML-Exporte für Mitarbeiter zu erstellen oder auch Bilder abzuspeichern. In AC2000 Lite sind nun zusätzlich der Ausweisdruck für Mitarbeiter sowie ein Datenimportwerkzeug verfügbar.

Foto: CEM Systems

CEM Systems

Sicherheitsmanagement aktualisiert

CEM Systems hat das neueste Update seines AC2000 Sicherheitsmanagementsystems vorgestellt. Die Version 7 bietet eine Reihe neuer Softwarefunktionen, Systemintegrationen und erweiterte Unterstützung für das intelligente Zutrittsterminal Emerald.

Foto: CEM

CEM Systems

Umfassende Integration

In das AC2000 Sicherheitsmanagementsystem von CEM Systems können ab sofort das Victor Videomanagement von American Dynamics sowie die Tyco Minerva MX Fire-Panels integriert werden.

Foto: CEM

CEM Systems

Sicherheitsmanagement in neuer Version

CEM Systems hat die Version 6.9 seines AC2000 Security-Managementsystems vorgestellt. Es bietet nun eine ganze Reihe neuer Funktionen und Integrationen.

Foto: CEM Systems

CEM Systems

Security-Management in neuer Version

Tyco Security Products hat die neueste Version seines CEM Systems AC2000 Security-Managementsystems auf den Markt gebracht. Neu sind unter anderem eine verbesserte API (Application Programming Interface) für die vereinfachte Integration von Drittprogrammen, eine Raumbuchungslösung, und Multi-Karten-Unterstützung für den Wechsel zwischen unterschiedlichen Kartentechnologien.