Foto: Albrecht

Hanwha Techwin

Vielfalt aus einer Hand

Hanwha Techwin begrüßte Mitte März über 200 Besucher zur Wisenet-Konferenz in Barcelona. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die neue Wisenet X-Serie mit zahlreichen Neuerungen sowie die Einführung eines verbesserten Gewährleistungsprogramms für Partner des Unternehmens.

Bob (H.Y.) Hwang, Managing Director Europe von Hanwha Techwin, äußerte sich zu Beginn der Konferenz überzeugt, „dass die Wisenet X-Serie mit ihrer unübertroffenen Bildqualität, ihrem verbesserten Bedienkomfort und ihrer effizienteren Netzwerk- übertragung einen neuen Standard für IP-Videoüberwachungskameras setzen wird“. Zusammen mit der kürzlich eingeführten 4K Premium-Serie und den funktionsreichen „Q-Kameras“ biete die Wisenet X-Serie Kunden und Geschäftspartnern „ein beeindruckendes Produktportfolio mit hoher Wettbewerbsfähigkeit für jedes Videoüberwachungsprojekt.“

Neue Wisenet X-Serie

Tim Biddulph, Leiter Produktmanagement, stellte die Funktionsvielfalt der neuen Wisenet X-Serie anschließend detailliert vor. Diese umfasst 26 neue Zwei- und Fünf-Megapixel-Kameras mit H.265- Übertragung, die vom bis jetzt stärksten integrierten Chipsatz versorgt werden, so Biddulph. Zu den vielfältigen Features gehören demnach unter anderem die Wide- Dynamic-Range-Technologie (WDR) ohne Bewegungsunschärfe, leistungsstarkes Low- Light, um eine bis zu 99 Prozent reduzierte erforderliche Bandbreite dank der hauseigenen „WiseStream II“-Technik, zwei SD-Kartensteckplätze für bis zu 512 GB Speicherplatz, Gyrosensoren für akkurate Stabilisierung bei Wind und Erschütterungen sowie Audioanalysefunktion zur Erkennung kritischer Geräusche wie Schüsse, Explosionen, Schreie oder zerbrechendem Glas.

Vertrauen aufbauen

Alle neuen Funktionen, die den Besuchern anschließend an verschiedenen Stationen demonstriert wurden, seinen ohne Zukäufe im Unternehmen selbst nach dem VOC-Prinzip (Voice of the Customer) entwickelt worden, betonte Tim Biddulph, einer Methode, mit der Hanwha Techwin Kundenbedürfnisse systematisch erfragt, analysiert, auswertet und umsetzt. Vom Ergebnis sei man derart überzeugt, dass man sich dazu entschlossen habe, ab sofort allen Silber-, Gold- und Diamant- STEP-Partnern eine fünfjährige Garantie zu gewähren, die auch Ersatzteile für alle IP-Kameras und NVRs abdecke. Von der Fünf-Jahres-Garantie ausgenommen sind dagegen Kameras mit Vergrößerungs- und Fokussierungsfunktion sowie Schwenk-/ Neige-Motorbaugruppen, Schleifringe und HDDs, deren dreijährige Gewährleistung aber weiterhin erhalten bleibt. „Wer noch kein Partner ist, für den wird es spätestens jetzt Zeit, einer zu werden“, resümierte Hwang. Unternehmen, die am „STEP-Programm“ teilnehmen, könnten viele Ressourcen und Hilfsmittel zur Erweiterung ihres Anteils am Markt für Videoüberwachungslösungen nutzen. Die Vorteile umfassen demnach regelmäßige Verkaufsrabatte, Projektpreise, Marketing-Unterstützung, technische Hilfsmittel und kostenfreie Schulungen. „Unsere Wisenet-Kameras und Aufzeichnungslösung haben sich als besonders zuverlässig erwiesen, und wir haben beschlossen, die Loyalität unserer Step-Partner mit verbesserten Gewährleistungsbedingungen zu belohnen. Diese können sie wiederum ihren Endanwendern anbieten und sich so einen weiteren Wettbewerbsvorteil verschaffen“, so Hwang. „Dies zeigt erneut unseren Glauben an die Belastbarkeit unserer Produkte und ist nur eine der vielen Maßnahmen, das Vertrauen unserer Kunden als Komplettanbieter von hochleistungsfähigen Videoüberwachungslösungen zu bestätigen.“ AA

Foto: Hanwha Techwin

Hanwha Techwin

Kameras erhalten neue Kerntechnologie

Hanwha Techwin bringt die Wisenet X-Serie mit integriertem proprietären Chipsatz auf den Markt. Der in der Wisenet X-Serie verwendete Wisenet 5 Chipsatz ist eine der wichtigsten Kerntechnologien, die Hanwha Techwin bis heute entwickelt hat.

Foto: Hanwha Techwin

Hanwha Techwin

Zuversichtlich zum Ziel

Um seine Wachstumsziele zu erreichen, entwickelte Hanwha Techwin einen Strategieplan, der den Vertrauensaufbau in die Marke „Wisenet“ und die bestmögliche Unterstützung seiner Geschäftspartner beinhaltete. Die Besucher der Security Essen 2018 werden zu den Ersten gehören, die sich am Stand des Unternehmens von der Umsetzung dieses Plans überzeugen können.

Foto: Hanwha Techwin

Hanwha Techwin im Interview

„Sich selbst übertreffen“

Vor gut einem Jahr erschien mit Hanwha Techwin ein vermeintlich neuer Anbieter auf dem europäischen Markt. Doch gänzlich neu war dieser nicht. Was sich seitdem geändert hat und wie die Zukunftspläne aussehen, erklärt Jörg Majerhofer, County Manager D-A-CH bei Hanwha Techwin.

Foto: Ingram Micro

Ingram Micro

Angebot für physische Sicherheit erweitert

Ingram Micro bietet seinen Fachhändlern mit Hanwha Techwin Europe ab sofort eine größere Angebotsvielfalt im Bereich Physical Security. Durch die neue Zusammenarbeit bietet Ingram Micro seinen Resellern ein umfangreiches Angebot an Video Security Systemen.