CES

Zeitdefinierter Zutritt ohne Ausweis

Für das in vielen Einsatzbereichen im Rahmen eines Zeitfensters gewünschte "Dauer-Auf" von Eingangstüren bietet CES jetzt mit der "Office"-Funktion eine sinnvolle Erweiterung des "Omega Active"-Systems.

Jedes dafür berechtigte Schließmedium kann in der zugewiesenen Zeitzone die "Office"-Funktion ein- bzw. ausschalten. In diesem Zeitrahmen haben Besucher/Teilnehmer freien Eintritt ohne Schließmedium. Die Zuweisung der Zeiten ist höchst einfach und die Bedienung äußerst komfortabel.

Die "Office"-Software bietet Mehrwert über die normale Schließfunktion hinaus. Es können bis zu 32 Standard-Transponder als "Office-Transponder" pro Schließgerät eingerichtet werden, die an unterschiedlichen Tagen und zu verschiedenen Zeiten die Office-Funktion einschalten dürfen. Sie ist bei allen "Omega Active"-Geräten, also Schließzylindern, elektrischen Türbeschlägen und Wandterminals einsetzbar.

Die Programmierung erfolgt über die PC-Software, den neuen RF-Stick oder auch über einen vorhandenen Programmer.

Foto: CES

CES

Integrationsfähige, mechatronische Zutrittskontrolle

Die Flexibilität, sich neuen Herausforderungen und veränderten Bedingungen im Unternehmen jederzeit anpassen zu können, ist ein entscheidendes Merkmal des neuen Omega Mifare-Zutrittskontrollsystems von Cestronics.

Foto: Cestronics

Neues Schließsystem

Höchstmaß an Flexibilität

Mit Omega Flex hat Cestronics ein neues mechatronisches Schließsystem entwickelt, das dem Handel, dem Errichter und dem Anwender gleichermaßen Vorteile bietet. Worin bestehen Nutzen und Besonderheit der neuen Zylindergeneration? Diese und andere Fragen hat Friedhelm Ulm, Produktmanager Cestronics, gegenüber PROTECTOR beantwortet.

Foto: CES

CES

Komfortabel programmieren mit RF-Stick

Die Programmierung von "Omega Active"-Schließanlagen oder einzelnen Schließzylindern ist mit dem RF-Stick komfortabel, schnell und einfach.

Foto: CES

Schließsysteme für medizinische Zentren

Alltagstauglich und zuverlässig

Ob Ärztehaus, Klinik oder Pflegezentrum – wo Menschen medizinisch betreut werden, gelten besondere Anforderungen an die Sicherheit und den Schutz der Privatsphäre. Um den Zugang zu Behandlungsräumen und Arzneimittellagern benutzerfreundlich zu regeln, setzen immer mehr Gesundheitseinrichtungen auf Schließsysteme mit elektronischen und mechanischen Komponenten.