Foto: Paxton

Türsprechanlage schützt Wohnkomplex

Auf sicherem Terrain

Study Studio Park ist ein neuer Studentenwohnkomplex im niederländischen Breda. Damit die jungen Menschen in einer geschützten Umgebung lernen können, sind der Haupteingang und die 224 Studioapartments nicht für jeden Besucher frei zugänglich.

Jedes Studioapartment umfasst ein Zimmer mit Bad und WC, Zugang zu einem Gemeinschaftsgarten und Gemeinschafts- einrichtungen. Conceptual Recidences hatte den Standort entworfen und konstruiert. Frans Vinju, ein Vertreter des Unternehmens, beschreibt den Mangel an kostengünstigen Wohnlösungen für Studenten in der Stadt: „Mit Study Studio Park wollten wir ein Gebäude bereitstellen, dass der Stadt Mehrwert und einer großen Anzahl an Studenten eine kostengünstige Unterkunft bietet.”

Conceptual Recidences suchte eine Zutrittskontrolllösung zur Sicherung des Haupteingangs und der einzelnen Studioapartments bei gleichzeitiger Überwachung aller am Standort anwesenden Personen. Frans Vinju erklärt: „Wir wollten sicherstellen, dass nur autorisierte Anwender Zutritt zum Standort erhalten und benötigten dazu vollständige Sichtbarkeit aller Aktivitäten auf dem Gelände. Das neue System sollte bei einem Vorfall schnell erfassen können, wer sich am Standort befindet.“ Weiterhin benötigte Study Studio Park eine Gegensprechanlage, die schlüssellosen Zutritt zur elektronischen Sicherung des Geländes und damit zukünftige Kostenreduzierung ohne konventionelle Schlösser und Schlüssel ermöglicht. Alert Systems empfahl ein komplett inte griertes Zutrittskontrollsystem mit Video- Türsprechanlage von Paxton.

Die neue Lösung kombiniert das Zutrittskontrollsystem „Net2“ mit der Video-Türsprechanlage „Net 2 Entry“. Onno Bal, Besitzer von Alert Systems, erläutert: „Nachdem ich die Anforderungen für Study Studio Park gehört hatte, entschied ich mich schnell für die Paxton- Produkte, denn sie sind einfach und intuitiv und eignen sich optimal für den alltäglichen Gebrauch.“ „Net2“ ist ein benutzerfreundliches und flexibel vernetzbares Zutrittskontrollsystem für die Standortverwaltung. Zusammen mit „Net2 Entry“ bietet die Lösung ein Zutrittskontrollsystem, das leicht von allen studentischen Bewohnern und dem Gebäudepersonal genutzt werden kann.

Erst sehen, dann öffnen

Alle 224 Studioapartments wurden mit einem „Net2-Entry-Türsprechmonitor“ ausgestattet, damit die Studenten ihre Besucher sehen können, bevor sie ihnen Zutritt gewähren. Am Haupteingang des Standorts wurde die neue „Net2-Entry-Touch-Türsprechanlage“ installiert. Das Touch-Panel ist der aktuellste Neuzugang des Angebots des Unternehmens. Es umfasst eine Vielzahl an Premium-Funktionen einschließlich eines Sieben-Zoll-Touchscreens und viele Anpassungsmöglichkeiten. Der an der Parkplatzeinfahrt installierte Net2 Proximity Weitbereichsleser ermöglicht autorisierten Anwendern Zutritt zum Standort, ohne dass sie aus ihrem Fahrzeug aussteigen müssen. Conceptual Recidences freut sich über die dank der neuen Zutrittskontrolllösung verbesserte Sicherheit. Das System bietet zusätzliche Gewissheit und protokolliert alle Zutrittsereignisse zum Standort, einschließlich über die „Net2-Entry-Touch-Türsprechanlage“ getätigte Anrufe und wenn ein Transponder einem Leser für Zutritt präsentiert wird. Dies liefert einen kompletten Prüfpfad über alle am Standort befindlichen Personen.

Foto: Paxton

Vernetzte Türsprechanlagen zentral verwaltet

Die nächste Generation Gebäudesicherheit

Fortschritte im Technologiebereich machen Systeminstallationen einfacher und komfortabler denn je. Es ist wichtig, dass die Sicherheitsbranche mit diesen Entwicklungen Schritt hält. Besonders die Hersteller müssen hier mit innovativen und effizienten Produkten den Weg bereiten.

Mit der Markteinführung des neuesten Türsprechmonitors „Entry Standard-Monitor“ hat Paxton sein Video-Türsprechanlagensortiment erweitert.
Foto: Paxton

IP-Intercom

Paxton erweitert Sortiment um neuen Türsprechmonitor

Mit der Markteinführung des neuesten Türsprechmonitors „Entry Standard-Monitor“ hat Paxton sein Video-Türsprechanlagensortiment erweitert.

Foto: Blok Developments

Transponder-Management

Flexible Verwaltung

Blok Developments ist ein städtischer Immobilienentwickler in Kapstadt. Seine sorgfältig gestalteten und detailorientierten Appartments sind so gebaut, dass sie dauerhaft zur Stadtentwicklung in ihrer Nachbarschaft beitragen. Neben Wohnkomfort steht der Sicherheitsaspekt für die Bewohner im Fokus.

Foto: Paxton

Paxton

Zutrittsverwaltung für Ingram Micro Johannesburg

Das Net2 System von Paxton sichert die neuen Geschäftsräume des weltweiten Technologiedistributors Ingram Micro im Südafrikanischen Johannesburg. Neben dem Zutrittskontrollsystem für acht Türen eines neuen Bürogebäudes kommt auch eine Zutrittsverwaltung für externe Besucher zum Einsatz.