Image
Foto: Indigovision
Orlen Lietuva

Indigovision

Neue Perspektiven für litauische Ölraffinerie

Die Mitarbeiter der Orlen Lietuva Ölraffinerie in Mažeikiai, Litauen, profitieren nun von neuen Informationen über das weitläufige Areal des Unternehmens, die bisher nicht zur Verfügung standen.

Dank der dezentralen Architektur der IP-Videolösung von Indigovision waren die Betreiber der Ölraffinerie in der Lage, selbst in entlegenen Bereichen Kameras zu installieren. Darüber hinaus können die Sicherheitsmitarbeiter in insgesamt fünf Kontrollräumen mehrere Videodatenströme gleichzeitig ansehen, ein weites Gebiet überwachen sowie die Einhaltung von Sicherheitsverfahren gewährleisten und technische Probleme verfolgen.

Neben zwölf neuen Indigovision 9000 SNZ-Domes wurden 90 der vorhandenen Kameras in das System integriert, indem sie mit Indigovision Encodern verbunden wurden. Die anderen Kameras der ursprünglichen Lösung sind derzeit noch mit dem Analognetzwerk verbunden, werden jedoch innerhalb der nächsten fünf Jahre nach und nach auf IP aufgerüstet. Die dezentrale Architektur der Indigovision Lösung gestattete es außerdem, NVRs in Kameranähe zu positionieren, wodurch die Netzwerkauslastung verringert wird.

Zahlreiche externe Standorte - einige davon in über 100 Kilometern Entfernung - lassen sich auf diese Weise mithilfe des Überwachungssystems von Orlen Lietuva überwachen, darunter ein Güterbahnhof und ein Ölterminal. Dank Control Center, der Videomanagement-Software von Indigovision, können Sicherheitsmitarbeiter über Workstations in den folgenden fünf Abteilungen Live-Aufnahmen und Aufzeichnungen ansehen: Sicherheit, Verfahrenssteuerung und -überwachung, Logistik, Brandschutz und Verwaltung. Aufzeichnungen von mehreren Kameras können im selben Fenster angezeigt und synchronisiert werden.