Foto: Uhlmann & Zacher

Elektronische Schließanlage für Gartenschau

Organisierter Zutritt

Die bayerische Landesgartenschau findet in diesem Jahr in Würzburg auf dem Areal eines ehemaligen US-Militärstützpunkts statt. Auf einem Großteil des Geländes wird anschließend der neue Mittelpunkt eines Stadtteils entstehen. Uhlmann & Zacher stattete das gesamte Gelände mit einer elektronischen Schließanlage aus.

Das Areal des ehemaligen US-Militärstützpunkts, genannt Leighton Barracks, wurde im Zuge der Vorbereitungen für die bayerische Landesgartenschau 2018 komplett umgestaltet und wird anschließend zum neuen Mittelpunkt des Stadtteils Hubland umfunktioniert. Dadurch entsteht neuer Wohnraum, der in der schnell wachsenden Stadt dringend benötigt wird. Doch zuvor können sich Besucher der Landesgartenschau unter dem Motto „Wo die Ideen wachsen“ vom 12. April bis zum 7. Oktober 2018 über die neuesten Trends in den Bereichen Gartenbau und Landschaftsarchitektur informieren. Uhlmann & Zacher hat die bayerische Landesgartenschau als offizieller Unterstützer mit einem elektronischen Schließsystem ausgestattet. Über das knapp 30 Hektar große Gelände sind verschiedene Bauwerke aus der Zeit als US-Militärbasis erhalten geblieben. Hiervon wird ein großer Teil für die Landesgartenschau genutzt. Dazu gehören beispielsweise eine umfunktionierte Sporthalle, eine ehemalige Bücherei und ein Teil der ehemaligen Einkaufs- Passage, die einst die größte Shopping-Mall auf US-Militärgelände innerhalb Europas war. Flexibilität war das Stichwort für ein geeignetes Schließsystem bei diesem Projekt. Für die verschiedenen Gebäude mit unterschiedlichen Nutzungszwecken hat jeder Mitarbeiter andere Zutrittsrechte, die zudem zeitlich begrenzt sind, da die Gebäude nach Abschluss der Landesgartenschau an andere Träger übergeben werden. Auch galt es, aufgrund der studentischen Hilfskräfte, die beispielsweise während der Semesterferien zeitlich begrenzt aushelfen, regelmäßige Mitarbeiterwechsel zu bedenken. Zusätzlich musste die Außenhautabsicherung berücksichtigt werden.

Anforderungen genau erfüllt

Aus diesen Gründen entschieden sich die Verantwortlichen der bayerischen Landesgartenschau für ein elektronisches Schließsystem. Die Verwaltung der gesamten Anlage erfolgt mithilfe der Software „Keyvi“, mit der Berechtigungen schnell und einfach geändert werden können. Dies bietet Vorteile beispielsweise bei einem Mitarbeiterwechsel oder einem Transponderverlust. Sollte der Transponder verloren gehen, kann auf diese Weise zeitnah die betreffende Karte gesperrt und ein Nachfolgetransponder konfiguriert werden. Die Übergabe der Gebäude nach Abschluss der Gartenschau an andere Eigentümer ist somit besonders unkompliziert. Auch eine zeitgesteuerte und gruppenweise Zuordnung ist mit dem System möglich. Insgesamt wurden fünfzig elektronische Schließzylinder und zwanzig elektronische Vorhangschlösser auf dem Gelände montiert. Bei der Ausstattung fand vor allem der elektronische Zylinder „CX6122“ Anwendung. Ein Großteil der montierten Schließeinheiten ist wetterfest nach Schutzklasse IP66 und garantiert somit einen zuverlässigen Betrieb im Außenbereich. Die Transponderkarten nutzen die Mifare Desfire EV1-Technologie. Von diesen wurden hundert Stück an die Mitarbeiter ausgegeben. Jede Transponderkarte ist einer Gruppe zugeordnet, die mit individuellen Berechtigungen ausgestattet ist. Zusätzlich dienen die Transponderkarten als Mitarbeiterausweise. Die Verwaltung der Schließanlage mithilfe der Software Keyvi wird nach einer entsprechenden Schulung von einem Mitarbeiter der Landesgartenschau vorgenommen. Eine elektronische Schließanlage ist die ideale Lösung in diesem konkreten Fall, bestätigt Klaus Heuberger von der Landesgartenschau Würzburg 2018 GmbH: „Mit dem elektronischen Schließsystem sind wir bei der Vergabe von Berechtigungen besonders flexibel. Zudem ist die Handhabung unkompliziert und die Weitergabe der Infrastruktur an spätere Nutzer geht denkbar einfach vonstatten. Das moderne Schließsystem erfüllt daher genau unsere Anforderungen.“

Foto: Uhlmann & Zacher

Elektronische Schließanlage

Organisiert und flexibel

Das Caritas Don Bosco Bildungszentrum Würzburg hilft jungen Menschen dabei, einen optimalen Start in das Berufsleben zu erhalten. Eine flexible Schließlösung war für die verschiedenen Gebäude und Wohnungen der Einrichtung im Stadtgebiet Würzburgs wichtig.

Foto: Christoph Saile, Würzburg

Schließtechnik im Kulturzentrum

Denkmal auf neuestem Stand

Das Gelände der Bürgerbräu in Würzburg ist ein Industriedenkmal, das als Zentrum für Kunst und Kultur mit Galerien, Gastronomie, Büros und weiteren Einrichtungen genutzt wird. Bei der Absicherung des Gebäudekomplexes setzen die Eigentümer auf elektronische Schließzylinder.

Das “Haus der Begegnung“ in Grünwald bei München verfügt über eine Kombination aus elektronischen und mechanischen Schließanlagen.
Foto: Goergens Miklautz Partner GmbH

Schließsysteme

Elektronische und mechanische Schließanlagen kombinieren

Das „Haus der Begegnung“ ist Treffpunkt für alle Generationen. Die Kombination aus elektronischer und mechanischer Schließanlage ermöglicht ihnen eine einfache Bedienung vor Ort.

Foto: Telenot

Schließanlage für Event-Location

Ein Traum für Oldtimer-Fans

Aus der ehemaligen Ritz-Pumpenfabrik in Schwäbisch Gmünd wurde eine Oldtimer- und Event-Location: Die Manufaktur B26. Für die Organisation der unterschiedlichen Benutzergruppen sorgt eine elektronische Schließanlage.