Foto: Hikvision

Hikvision

Thermalkamera für Brandfrüherkennung

Hikvision hat eine Bi-Spektrum Thermal-Kamera entwickelt, die neben verbesserten Möglichkeiten für den Perimeterschutz auch eine Brandfrüherkennung als Funktion beinhaltet.

Die DS-2TD2615-7/10 Bullet-Kamera nutzt Deep-Learning Algorithmen für die Verhaltensanalyse, etwa bei Überschreitung vorab definierter geschützter Bereiche. Um ein möglichst gutes Wärmebild zu erhalten, setzt die Kamera auf verschiedene Bildverarbeitungsprozesse. Der NETD-Wert als Kennzahl für den kleinstmöglichen Temperaturunterschied liegt bei weniger als 50 Millikelvin.

Die Bi-Spektrum-Funktion gibt dem Nutzer eine Bild-in-Bild-Vorschau, wobei Bilder mit optischen Details über Wärmebildaufnahmen gelegt werden, um ein Ereignis noch besser zu erfassen. Damit entfällt die Notwendigkeit, zwischen dem Wärmebild und der normalen optischen Aufnahme hin- und herzuwechseln.